0711 - 88 200 78 0
Jetzt für Sie erreichbar!

Hilfreiche Tipps wie Sie bei der Beleuchtung Ihrer Immobilie Strom sparen

Energie sparen mit der richtigen Beleuchtung

Nicht nur in der kalten Jahreszeit sind wir häufig auf künstliches Licht angewiesen. Am gesamten Stromverbrauch eines Privathaushalts macht die Beleuchtung immerhin durchschnittlich acht Prozent aus. Doch lässt sich gerade hier relativ leicht bares Geld einsparen.

Die Wahl der Leuchtmittel

Die einfachsten Sparmaßnahmen setzen bei der Wahl der Leuchtmittel ein. Spätestens seit dem Glühlampen-Verbot steht den Verbrauchern ein breitgefächertes Angebot zur Auswahl. Die höchste Effizienz bieten dabei LED-Retrofit-Lampen, die eine hohe Lichtausbeute und lange Lebensdauer vorzuweisen haben. Da ihre Anschaffungskosten mit ca. 20 Euro pro Stück für viele derzeit noch zu hoch sind, entscheiden sich viele Verbraucher lieber für Energiesparlampen, Leuchtstofflampen oder Niedervolt-Halogenlampen.

Energiesparlampen sind mittlerweile in allen Lichtfarben, einschließlich Extra-Warmweiß erhältlich. Auch dimmbare und besonders schaltfeste Modelle stehen zur Verfügung, müssen als solche aber eindeutig gekennzeichnet sein. Nachteilig wirken sich allerdings ihre nur befriedigende Farbwiedergabe-Eigenschaft sowie ihre längere Aufwärmphasen auf die möglichen Einsatzgebiete aus. Für Flure und Treppenhäuser sind sie ebenso ungeeignet wie für farblich gestaltete Räume, da sie insbesondere Braun- und Rottöne verfremden. Dafür bringen sie gegenüber der Altgebrauchsglühbirne einen erheblichen Sparvorteil von 80 Prozent.

Leuchtstofflampen haben eine sehr gute Lichtausbeute, lange Lebensdauer und gute Farbwiedergabe-Eigenschaften vorzuweisen. In Röhren- und Ringform erhältlich sind sie für die Allgemein- und Platzbeleuchtung beliebt, insbesondere wenn es um sehintensive Aufgaben geht. Als besonders energieeffizient haben sich Leuchtstofflampen mit 16 Millimetern Durchmesser und elektronischem Vorschaltgerät erwiesen.

Halogenlampen spenden nachweislich das beste Licht von allen Leuchtmitteln, doch ist ihre Lichtausbeute und Lebensdauer im Vergleich zu den anderen sehr gering. Sie verbraucht den meisten Strom und bringt gegenüber der Altgebrauchsglühlampe gerade einmal eine Einsparung von 30 Prozent. Dennoch wollen viele nicht auf die ausgezeichnete Lichtqualität von Halogenlampen verzichten und setzen sie etwa für die Akzentbeleuchtung ein. Am energiesparendsten sind übrigens Niedervolt-Halogenlampen mit IRC-Beschichtung und elektronischen Transformatoren.

Lichtplanung und Leuchtenauswahl

Neben den Leuchtmitteln kann weiterhin die Art und Weise der Lichtgestaltung zu einer energiesparenden Wohnraumbeleuchtung in Ihrer Immobilie beitragen. Fragen Sie sich hierzu am besten, in welchen Räumen und Raumzonen sie welchen Tätigkeiten nachgehen und welche Lichtqualität Sie hierfür benötigen. Und so Paradox es klingen mag: Je mehr Leuchten desto leichter lässt sich Strom sparen. Denn wenn für jeden Raumbereich eine separate Lichtquelle zur Verfügung steht, kann das Licht jederzeit genau dort eingeschaltet werden, wo es auch benötigt wird.

Erst im zweiten Schritt wählt man die passenden Leuchten für sein Vorhaben aus. In puncto Energieeffizienz sollte man dimmbaren Leuchten den Vorzug geben. Direkt strahlende Pendel-, Steh- oder Tischleuchten, die über einen lichtdurchlässigen Schirm verfügen, spenden zusätzlich ein sanftes Umgebungslicht, was das Hinzuschalten einer weiteren Lichtquelle überflüssig machen kann. In Fluren und Treppenhäusern helfen derweil Leuchten mit Bewegungsmeldern beim Stromsparen.

Auch moderne Lichtmanagement-Systeme können schließlich dazu beitragen, das Verhältnis von der Funktionalität und Ästhetik der Beleuchtung auf der einen Seite und der Energieeffizienz zu verbessern. Denn bei dieser Beleuchtungslösung können Verbraucher verschiedene Lichtszenerien einprogrammieren. Tageslichtsensoren messen dann die Menge des einfallenden Sonnenlichts, an das wiederum die künstliche Beleuchtung automatisch angepasst wird, bis die gewünschte Lichtqualität erreicht wird.

Fazit

Durch die Auswahl der richtigen Leuchtmittel, können Sie sehr einfach Ihre Stromrechnung senken und bares Geld sparen. Schauen Sie bei Ihrem nächsten Kauf also nochmal nach, ob das Leuchtmittel auch tatsächlich energiesparsam ist. Für den Fall, dass Sie neue Lampen installieren möchten, planen Sie vorab eine optimale Lichtgestaltung und wählen Sie daraufhin die dafür geeigneten Leuchten aus. Es wird sich für Sie lohnen.

Schlagworte:
Mitglied im ivd Immoscout Premiumpartner Top Immobilienmakler 2017 - Stuttgart Capital Top Makler 2017 - Stuttgart Bellevue Best Property Agent 2017